Geld-zurück:
Fremdwährungs-Kredite

Geld-zurück vom Fremdwährungskredit!

Sie haben einen Fremdwährungskredit in Österreich abgeschlossen? Wir unterstützen Sie in dieser scheinbar aussichtslosen Situation und finden Lösungen, um Ihren Verlust fast zur Gänze auszugleichen.

Holen auch Sie sich gleich jetzt Hilfe, Sie sind kein Einzelfall! Vereinbaren Sie Ihr kostenloses Gespräch bei unseren Experten.

Im 30-Minuten-Ersthilfe-Gespräch erwartet Sie:

  • Kostenlose Durchsicht Ihrer Frankenkreditunterlagen.
  • Unverbindliche Meinung von erfahrenen Experten: Wie hoch stehen Ihre Chancen zur Rückabwicklung?
  • Persönlich für Ihre Situation: Wir hören zu und verstehen Ihre Lage!

Zum 30-Minuten-Ersthilfe-Gespräch:

Geld-zurück vom Fremdwährungskredit!

Sie haben einen Fremdwährungskredit in Österreich abgeschlossen? Wir unterstützen Sie in dieser scheinbar aussichtslosen Situation und finden Lösungen, um Ihren Verlust fast zur Gänze auszugleichen.

Holen auch Sie sich gleich jetzt Hilfe, Sie sind kein Einzelfall! Vereinbaren Sie Ihr kostenloses Gespräch bei unseren Experten.

Im 30-Minuten-Ersthilfe-Gespräch erwartet Sie:

  • Kostenlose Durchsicht Ihrer Frankenkreditunterlagen.
  • Unverbindliche Meinung von erfahrenen Experten: Wie hoch stehen Ihre Chancen zur Rückabwicklung?
  • Persönlich für Ihre Situation: Wir hören zu und verstehen Ihre Lage!


Einfache Hilfe für Sie


Das sagen unsere Kunden über uns:

Top Service Geld zurück

“Hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt!”

- Ruth, 8294

"Sehr engagiertes Team, das sehr transparent arbeitet und auf alle Fragen immer antwortet - bin total zufrieden!"

- Natascha, 3100

"Der Schweizer Franken Kredit war wirklich lange eine Belastung für mich. Ich bin froh, dass ich nun endlich Schritte gesetzt habe und unterm Strich eine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde."

- Beatrix, 2000

Über uns

Unser Netzwerk besteht aus Experten der verschiedenen Bereichen, so dass wir für jede Situation eine passende Lösung finden! Die langjährige Erfahrung, sowie die qualitative und hochwertige Ausbildung unserer Mitarbeiter zeichnen geld-zurück aus!

Grundlagen zum Schweizer-Franken-Kredit

Unter den Fremdwährungskrediten zählt insbesondere der Schweizer-Franken-Kredit zu den häufigsten Krediten in Österreich. Banken geraten allerdings aufgrund der schlechten Konditionen für Konsumenten zunehmend unter Druck. Auch wir werden weiterhin für Ihr Recht kämpfen!


In den 1950ern begannen viele Kreditinstitute in Österreich, Schweizer-Franken-Kredite für Privatkunden bereitzustellen. Trotz vorhandener Risiken durch die fremde Kreditwährung waren Fremdwährungskredite früher bei Kreditnehmenden aufgrund der bestehenden Kurschancen sehr begehrt.

Bis 2008 war die Schwankungsbreite des Kurses des Euros gegenüber dem des Schweizer Franken zwar vorhanden, doch immer relativ gering. Mit der Finanzkrise 2008 haben nicht nur die generellen Unsicherheiten an Weltfinanzmärkten zugenommen, sondern auch der Kurs des Schweizer Franken ist stetig gestiegen. Dadurch wurde dieser immer attraktiver – das Ergebnis war eine laufende Zunahme des Kurses der Schweizer Franken gegenüber dem Euro.

Insgesamt wären aufgrund diverser mitspielender Faktoren viele Kunden nach zehn bis 15 Jahren mit einem Euro-Kredit wohl besser gelaufen. Dazu zählen eben diese Kursbewegungen, zusammen mit häufig bescheidener Leistung bei Kreditabschluss vor 2008 und oftmals auch enttäuschendem, nicht der Erwartung entsprechendem Verlauf der Ansparprodukte bzw. Tilgungsträger.


Auch 2021 bewegen sich beide Währungen zwar in relativ engem Verhältnis, aber der Schweizer Franken zeigt sich dennoch episodisch stärker als der Euro. Im September diesen Jahres gab es beispielsweise eine etwa 1%ige Aufwertung des Schweizer Franken auf der 6-Monats-Sicht, weshalb sich umsichtige Kreditnehmende derzeit häufig zur Umstellung in den Euro entscheiden.


Wie soll man mit dem Schweizer-Franken-Kredit 2022 umgehen?

Derzeit vergeben keine in Österreich ansässigen Banken mehr Schweizer-Franken-Kredite an Verbraucher mit Einkommen in Euro. Hat sich die Vergabe der Fremdwährungskredite aber früher gelohnt?


Bei damaligen Krediteinstiegskursen mit einem Verhältnis von 1,45 bis 1,55 Schweizer Franken zu 1 Euro und Laufzeiten über 16 Jahren bestehen bei einer aktuellen Umstellung in den Euro starke Kursverluste. Durch die langjährige und günstigere Verzinsung gegenüber dem Euro werden diese aber zumindest anteilsmäßig ausgeglichen.


Die schlechtesten Umstände bestehen wohl für all jene Kreditnehmenden, die im Zeitraum von 2005 bis 2008 in den Schweizer Franken eingestiegen sind. Während diese Entscheidung 2007 und 2008 durch die hohe Zinsdifferenz von fast zwei Prozentpunkten pro Jahr mit Sicherheit verständlich ist, war auch der Einstiegskurs des Schweizer Franken im Vergleich zum Euro mit bis zu 1,60 sehr hoch. Die erhaltenen Zinsgewinne wurden deshalb durch den Zuwachs des Schweizer Franken schnell übertroffen.


Warten Sie daher nicht mehr länger! Entscheiden Sie sich für eine Prüfung Ihres Schweizer-Franken-Kredits durch unabhängige Experten!

Unsere Experten helfen Ihnen bei der Berechnung des persönlichen Fremdwährungskredits sowie mit der Einschätzung der für Sie entstandenen Auswirkungen und Chancen. Wir konnten bereits hunderten Kreditnehmern bei der Rückabwicklung helfen.


Wie werden sich die Zinsen beim Schweizer-Franken-Kredit entwickeln?

Verglichen mit dem Euro waren in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Zinsen des Schweizer-Franken-Kredits stets günstiger, weshalb auch vielen Kreditnehmenden dazu geraten wurde, sich einen Fremdwährungskredit zuzulegen. Während der Zinsunterschied zum Euro in manchen Jahren sogar bis zu zwei Prozentpunkte pro Jahr bei variabel verzinsten Krediten erreichte, lag er durchschnittlich bis zum Jahr 2007 bei etwa 1-1,5 Prozentpunkten pro Jahr.

Dann kam jedoch 2008 die Finanzkrise: Die Zinsen des Euro fielen stark ab, der Zinsunterschied zwischen Schweizer Franken und Euro entwickelte sich rasch zum Schlechteren. Heute liegt er bei nur noch etwa 0,2 Prozentpunkten – der Zinssatz in Schweizer Franken ist also um 0,2 Prozentpunkte günstiger als der Zinssatz in Euro.

Lohnt sich eine Umstellung meines Schweizer-Franken-Kredites in Euro für mich?

Die Entscheidung für oder gegen eine Konvertierung Ihres Fremdwährungskredites in Euro kann nur durch Experten, die Ihren speziellen Fall und Ihre persönlichen Umstände kennen, erleichtert werden. Ein Gesamtverlust kann bei Schweizer-Franken-Krediten derzeit aber leider häufig nicht vermieden werden. Daher prüfen wir auch die Möglichkeiten einer Klage gegen Banken und Versicherungen.

Grundsätzlich ist eine Rückabwicklung von Schweizer Franken Krediten zu prüfen, im gleichen Zug sollte auch eine Konvertierung überprüft werden.

Gleich jetzt Termin vereinbaren!

Jetzt informieren.

Wie wird sich der Schweizer-Franken-Kredit bis Ende 2022 entwickeln?

Aufgrund der politischen Einflüsse ist es schwierig, die Kursentwicklung des Schweizer Franken für 2022 zu extrapolieren. Ein starker Einfluss der Schweizer Nationalbank während der COVID19-Krise war allerdings ersichtlich: Gegenüber 2020 stiegen im Zeitraum vom ersten Quartal 2020 bis hin zum zweiten Quartal 2021 die Devisenanlagen der Schweizer Nationalbank um 137 Prozent der Wirtschaftsleistung. Im Vergleich dazu stieg das Volumen des US-Dollars und des Euros im selben Zeitraum deutlich geringer.


Die großen Differenzen in der Inflation zwischen der Schweiz und dem Ausland, wobei hier insbesondere die USA und die Eurozone ins Gewicht fallen, bestehen auch nach über fünf Jahrzehnten nach wie vor und dominieren als Einflussfaktor auf die Währungsentwicklung.


Das lässt sich allein schon anhand der Sommermonate des letzten Jahres zeigen: Im Juli und im August 2021 hatten wir im Euroraum 2,2% bzw. 3,0% Inflation sowie je 5,4% in den USA gegenüber 0,7% bzw. 0,9% in der Schweiz. Für den August bedeutet das Inflationsdifferenzen von jeweils 2,1 bzw. 4,5 Prozentpunkte – eine immense Differenz. Genau diese Tatsache macht auch der Schweizer Franken zu einer typischen Aufwertungswährung. Dieser Effekt dürfte sich 2022 noch verstärken. Dieser Umstand sorgt außerdem dafür, dass keine relative Teuerung von Produkten aus dem Euroraum und aus den USA stattfindet. Dass der US-Dollar derart starken Zuwachs zeigt, könnte an hohen Dollar-Ankäufen durch die Schweizer Nationalbank liegen. Ein daran angepasster Aufwertungsdruck entsteht durch die Inflationsdifferenz von 4,5 Prozentpunkten. Es ist daher nicht davon auszugehen, dass sich der Kurs in nächster Zeit wieder so entwickelt, dass man als Franken-Kreditnehmer zu ursprünglichen Konditionen wechseln könnte.


Auch andere, eher geopolitische Umstände sind Risiko- bzw. Einflussfaktoren auf die Währungsentwicklung. Hierbei seien zum Beispiel die politischen Differenzen zwischen China und Taiwan, USA und Russland oder auch Terroranschläge genannt. Das liegt daran, dass der Schweizer Franken auch heute noch als eine Krisenwährung gilt – Eskalationen in der Weltpolitik würden also zu einem weiteren Aufwertungsdruck führen und wären schlecht für Franken-Kreditnehmer.


Endfällige Schweizer-Franken-Kredite im ersten Halbjahr 2022

Ein separat angesparter Tilgungsträger soll am Ende der Laufzeit eines sogenannten endfälligen Schweizer-Franken-Kredites diesen abbezahlen. Oft funktioniert das allerdings nicht so wie gedacht und die Tilgungsträger reichen dafür nicht aus.


Das liegt unter anderem daran, dass der Schweizer Franken gegenüber dem Euro wesentlich stärker und damit der Kursverlust im Euro recht hoch ist. Zudem entwickelt sich auch meist der Wert vieler Tilgungsträger nicht wie geplant.


Schweizer Franken Kredite in der Presse

Der ORF berichtete am 26.10.2019 über ein Urteil des Europäischen Gerichtshof: Kreditnehmer in Österreich könnten davon profitieren, dass Banken etwaige Wechselkursverluste für die Konsumenten in Polen übernehmen müssen. Wegbereiter des Urteils waren polnische Konsumentenschützer. Nach EU-Recht müsste diese Interpretation auch für österreichische Kreditnehmer in derselben Weise gültig sein.

Der ORF berichtet zu diesem Thema: https://help.orf.at/stories/2993309
Eine weitere Analyse finden Sie in der Tageszeitung "Der Standard". Wir haben hier den Link für Sie: https://www.derstandard.at/story/2000109407602/eugh-gibt-polnischen-frankenkreditnehmern-recht

Der Druck auf Banken in Österreich wird damit zweifelsfrei wieder ansteigen. Wir gehen davon aus, dass dieselbe Rechtsinterpretation auch in Österreich gelten muss. Im Rahmen unserer Beratungsgespräche klären wir auch etwaige Teilnahmen an Sammelklagen oder geben Hinweise darauf, inwieweit eine bestehende Rechtsschutzversicherung in diesem Fall helfen kann. Vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch in Ihrer Nähe.


Wichtiger Hinweis

Die derzeitige Zinssituation, Stand Mai 2022, schafft für eine Umstellung eines Kredits von Schweizer Franken in Euro noch ein vorteilhaftes Zeitfenster – aktuell ist eine Sicherung von fixen Euro-Zinsen für bis zu 15 Jahren mit günstigen Zinssätzen möglich. Dieses Zeitfenster wird aufgrund der hohen Inflation Stand Juni 2022 vermutlich nur über die nächsten 1-2 Jahre bestehen, rasches Handeln ist daher bedeutend.


Generell gilt, dass viele Schweizer Franken Kredite vairabel und endfällig verzinst sind. Das heißt, dass sich hier die steigenden Zinsen voll auf das Hauhaltsbudget niederschlagen werden.Um steigende Kosten zusätzlich zum Ärgernis des schlechten Wechselkurses zu vermeiden, sind unbedingt Schritte zu setzen. Wir helfen für Ihre Situation gerne weiter!

Zur Rückabwicklung von Schweizer Franken informieren.